Die Robert-Guttmann-Galerie


 
Robert-Guttmann-Galerie Die Robert-Guttmann-Galerie befindet sich im Erdgeschoss an der Nordostseite des Komplexes des Jüdischen Museums und dient befristeten thematischen Ausstellungen. Da die Gemäldesammlung des Jüdischen Museums in den letzten Jahrzehnten die umfangreichsten und bedeutendsten Neueingänge verzeichnet, wird die Galerie vor allem für Ausstellungen von Bildern dieser Sammlung benutzt, die bisher nur in einem sehr beschränkten Umfang repräsentiert werden konnte. Die Ausstellungen widmen sich entsprechend dem Profil der Sammlung vor allem den einheimischen jüdischen Künstlern vom Ende des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Gegenwärtig beabsichtigt die Galerie jedoch Nachkriegs- und insbesondere auch moderne, zeitgenössische Kunst zu zeigen. Im Saal der Galerie werden jährlich vier bis fünf Ausstellungen veranstaltet.
 

 
» CLOSE WINDOW «